Winterromantik im Thüringer Wald

In einem engen Gebirgstal, dem Erbstromtal zwischen Wartburg und Inselsberg, liegt das kleine Bergstädtchen Ruhla. Frühzeitig bekannt wurde Ruhla durch die Sage vom „Schmied von Ruhla und dem hartgeschmiedeten Landgrafen“ Ludwig II., deren Begebenheit auf das Jahr 1161 datiert wurde. Die unmittelbare Umgebung des Städtchens bilden 600 bis 700 Meter hohe Berge, die mit steilen Hängen zum Ort hin abfallen. Für Freunde des Wanderns führen gut markierte Wanderwege und im Winter gespurte Skiwanderwege um Ruhla und entlang des Rennsteigs, der Ruhla über acht Kilometer umschließt, durch herrlichen Mischwald. Das Hauptbetätigungsfeld für Wintersportaktivitäten in Ruhla befindet sich an der “Alten Ruhl” oberhalb Ruhlas in Richtung Bad Liebenstein. Dort befindet sich die Schanzenanlage mit vier Sprungschanzen verschiedener Größen. Im Schanzengelände beginnt auch der Skilanglauf-Technikgarten, eine 1,5 km Rundspur mit Hinweistafeln, welche die richtige Lauftechnik erklärt. Diese Strecke ist so angelegt, dass alle Langlauftechniken geübt werden können. Parkmöglichkeiten für das Gebiet “Alte Ruhl” befinden sich am Schützenhaus. Unmittelbar am Technikgarten befindet sich auch ein Rodelhang. Bei guter Schneelage wird der Rennsteig vom Zollstock bis zum Dreiherrenstein sowie der Höhenweg von Glasbach bis zur “Ruhlaer Skihütte” als Skiwanderweg angelegt. Ein Rundkurs ist ebenfalls möglich.

Thüringer Wald
Skisprunganlage in Ruhla

Im Lappengrund in Ruhla kann man außerdem inmitten einer herrlichen Landschaft im Miniaturenpark „mini-a-thür“ von einem kulturhistorischen Bauwerk Thüringens zum anderen schlendern und so durch die Jahrhunderte wandern und dazu bewegen sich viele Dinge noch – Züge fahren, Seilbahnen. Grüne Wiesen, Teiche, Bäche, Wasserfälle, ein kleines Freigehege und ein Kinderspielplatz tragen dazu bei, dass diese Attraktion der kleinen Bergstadt Ruhla zu einem Erlebnis wird. Der Abenteuerspielplatz für die kleinen Gäste befindet sich im Blickbereich der Gastronomie. So können sich die Kids austoben, während die Erwachsenen Kaffee und selbstgebackenen Kuchen genießen. Die Kinder können selbst aktiv werden, mit einer Kindereisenbahn fahren, Modellboote über einen See steuern, dabei um die Wette fahren und die Buchten des Teiches erkunden und vieles mehr. Hier wurde eine lehrreiche Symbiose von Natur und Historie geschaffen.